Monat: November 2021

Apple wechselt angeblich 2023 zu eigenem iPhone-Modem-Design

Einem neuen Bericht von Nikkei zufolge plant Apple eine Partnerschaft mit Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. für die Produktion seiner eigenen 5G-Modems für zukünftige iPhones. Apple plant angeblich, den 4nm-Prozessknoten von TSMC zu verwenden, der bisher noch nicht für ein kommerzielles Produkt eingesetzt wurde. Das Modem wird offenbar in 5nm entwickelt und getestet, bevor es 2023 in die Massenproduktion in 4nm übergeht. Es wird allgemein erwartet, dass Apple im Jahr 2023 auf Modems mit eigenem Design umsteigen wird, und TSMC ist der natürliche Fertigungspartner. Qualcomm, der marktbeherrschende Akteur in der Branche, der Modemkomponenten für die gesamte iPhone-13-Reihe herstellt, hat kürzlich erklärt, dass er davon ausgeht, dass in zwei Jahren nur noch 20 Prozent der iPhone-Modemaufträge auf ihn entfallen werden. Apple kaufte…

weter lesen ...

Mailcow E-Mail-Server mit Postfix für System-E-Mails

Heute habe ich es endlich hinbekommen, meinen Mailcow Emailserver mit Postfix für System-E-Mails einzurichten. So werden Nachrichten an den Nutzer Root via Postfix an meine E-Mail-Adresse weitergeleitet. Der normale Port 25, 465 sind durch die Mailcow belegt. Teile der Anleitung stammen aus dem offiziellen Wiki. Credits gehen dorthin. Andre hat einfach den besten Mailserver geschaffen. Nun möchte ich dies euch erklären. Die originale Anleitung bezügliche "Local MTA" gibt es hier. Postfix installieren Um Postfix zu installieren muss folgendes installiert werden. sudo apt update && sudo apt install postfix bsd-mailx Nun muss die Konfiguration angepasst werden. einmal muss der smtp Port 25 auskommentiert werden. Denn sonst kommt es beim Mailcow neustart zu Konflikten. Postfix einrichten sudo nano /etc/postfix/master.cf #smtp inet n…

weter lesen ...

Firefox Siteisolation aktivieren

Als Anfang 2018 zwei große Sicherheitslücken, bekannt als Meltdown und Spectre, von Sicherheitsforschern bekannt gegeben wurden, fügte Firefox umgehend Sicherheitsabschwächungen hinzu, um Sie zu schützen. Es war jedoch klar, dass wir angesichts der sich weiterentwickelnden Techniken bösartiger Akteure im Internet Firefox neu gestalten mussten, um künftige Varianten solcher Schwachstellen zu entschärfen und Sie beim Surfen im Internet zu schützen! Firefox hat nun damit das Feature auf allen Kanälen zu releasen. Diese grundlegende Neugestaltung der Sicherheitsarchitektur von Firefox erweitert die aktuellen Sicherheitsmechanismen, indem sie Grenzen auf Betriebssystemebene für alle in Firefox für den Desktop geladenen Seiten schafft. Die Isolierung jeder Seite in einem separaten Betriebssystem-Prozess macht es für bösartige Seiten noch schwieriger, die geheimen oder privaten Daten einer anderen Seite zu…

weter lesen ...

EU-Technologiesektor kämpft für gleiche Wettbewerbsbedingungen mit Microsoft

Wie der Spiegel berichtet (und in der Printausgabe am Samstag erscheint), hat Nextcloud sowohl bei der EU als auch bei den deutschen Kartellbehörden Beschwerde gegen das Verhalten von Microsoft eingereicht. Unterstützt werden wir dabei von einer Koalition aus europäischen Unternehmen und Handelsorganisationen. Microsoft integriert "Microsoft 365" immer tiefer in sein gesamtes Service- und Softwareportfolio, einschließlich Windows. Microsofts "OneDrive" ist eine bevorzugte Wahl innerhalb der Windows-Bedienung, wann immer Windows-Nutzer mit der Speicherung von Dateien zu tun haben. Ein weiteres Beispiel ist Microsofts "Teams", das als Standardbestandteil von Windows 11 erfolgreich in den Markt gedrückt wird. Microsofts Kombination des dominanten Windows (Betriebssystem) mit dem OneDrive-Angebot (Cloud) macht es fast unmöglich, mit seinen SaaS-Diensten zu konkurrieren. Dies veranschaulicht wettbewerbswidrige Praktiken wie das "Self-Preferencing"…

weter lesen ...

Neue Verordnung: „Cell Broadcast“ warnt künftig im Katastrophenfall über Mobilfunk

Ein sogenannter Cell Broadcast soll künftig im Katastrophenfall Warnungen auf alle Handys schicken. Der Bundesrat stimmte einer entsprechenden Regierungsverordnung zu. Hintergrund war die Hochwasserkatastrophe Mitte Juli, bei der entsprechende Warnungen zu spät oder nicht mit ausreichender Dringlichkeit kommuniziert wurden. Warnung geht unabhängig von Gerät und Telefonnummer ein Das System ermöglicht es den Behörden, allen Handynutzern, die sich gerade in einem bestimmten Gebiet aufhalten, eine Warnung zu schicken. Und zwar auch dann, wenn sie keine Smartphones benutzen oder eine ausländische Mobilfunknummer haben. In vielen europäischen Staaten wird dieses System bereits genutzt, beispielsweise um vor Waldbränden zu warnen. Rechtsgrundlage für die Verordnung ist eine Änderung im Telekommunikationsgesetz. Sie sieht neue gesetzliche Pflichten der Mobilfunkbetreiber vor. Die Anforderungen zur Einführung von Cell Broadcast…

weter lesen ...

Luca App Symbol

Auswertung der Luca-App: Corona-Hotspots sind Bars und Clubs

Die rasant steigende Zahl der Corona-Neuinfektionen treibt die Suche nach den Hotspots an.Ansatzpunkte könnten Daten liefern, die durch die Luca-App erfasst werden.Fast die Hälfte der Warnmeldungen betreffen Clubs, vergleichsweise wenige gehen an Restaurant-Gäste. Knapp drei Viertel aller Warnungen der Gesundheitsämter in Deutschland, die aus dem System der Luca-App generiert wurden, gingen an Besucherinnen und Besucher von Bars und Clubs. Das geht aus einer anonymisierten Auswertung für den Oktober hervor, bei der über 181.000 ausgespielte Warnmeldungen analysiert wurden. Fast die Hälfte der Warnungen betrafen Clubs (49,1 Prozent), knapp ein Viertel Bars (23,2 Prozent). Erfasst wurden Warnhinweise per App und Anrufe bei Nutzern der App durch das Gesundheitsamt. Einzelhandel und Kulturstätten sind keine Hotspots Vergleichsweise wenige Warnmeldungen gingen dagegen an Restaurant-Gäste. Sie…

weter lesen ...

6 Jahre altes Fairphone 2 bekommt 2022 Android 10

Wow, das nenne ich doch mal bemerkenswert. Wie ich gerade im Redaktionsnetzwerk Deutschland gelesen habe, bekommt das 6 Jahre alte Fairphone 2 (Details) weiter Updates und im April 2022 das nicht mehr ganz frische Android 10. Wenn man aber bemerkt das dieses Gerät seiner Zeit mit Android 7 ausgeliefert wurde ist das doch eine Nachricht wert. Smartphones anderer Hersteller hätten maximal Android 9 bekommen und würden nicht mehr mit Securitypatches versorgt werden. Das Fairphone 2, Modellbezeichnung FP2, ist ein modulares Smartphone, das von der niederländischen Gesellschaft Fairphone B.V. 2014 angekündigt und zwischen 2016 und 2019 ausgeliefert wurde. Es wurde mit dem Ziel auf den Markt gebracht, nachhaltig, langlebig und umweltschonend, so weit wie möglich mit konfliktfreien Metallen hergestellt und möglichst…

weter lesen ...

Aktuelle Sicherheitshinweise | AVM Deutschland

Aktuell kursiert wieder eine Email im Netz Die vorgibt eine Push Service Email zu sein von der Fritz!Box. Diese täuscht auch das Aussehen dieser nach. Auf keinen Fall sollte man bei solchen Emails keine Anhänge öffnen. Gerade wenn man selbst keine Fritz!Box besitzt. Sollte man den FRITZ!Box-Push-Service nutzen, sollte man folgende Schritte tätigen um die Echtheit der Email zu verifizieren. Den Absender vergleichen mit dem von Ihnen eingerichteten Absender des FRITZ!Box-Push-Services.Prüfen, ob die in der E-Mail erwähnte Rufnummer einer in Ihrer FRITZ!Box eingerichteten eigenen Rufnummern entspricht.Prüfen, dass der Anhang in der E-Mail die Dateiendung "wav" hat. Wenn alles passt, kann man den Emailanhang öffnen, wenn nein, sollte man die Email umgehend löschen. Quelle: https://avm.de/service/aktuelle-sicherheitshinweise/

weter lesen ...

Der Softwareunterschied zwischen Truth.social und Mastodon

Bestimmt haben einige von euch mitbekommen das Donald Trump, ex. Präsident der USA, von sämtlichen Social Media Plattformen wegen seinen Äußerungen gebannt wurde. Daraufhin kündete Trump sein "eigenes" Netzwerk an. Nur so eigen war das Netzwerk nicht. Es basiert auf der opensource Social Media Plattform Mastodon. Dieser Code wurde von Trumps Team in einer Art und weise abgeändert, welche nicht gestattet ist. Die Lizenz besagt das der Code zwar kopiert, "geforkt" werden darf und geändert werden darf, aber nicht die Lizenzen, Urheber usw. gelöscht werden dürfen. https://www.theverge.com/2021/10/22/22740354/trump-truth-social-network-spac-mastodon-license-software-freedom-conservancy Dies ist vor ein paar Monaten geschehen wie User berichteten die sich auf Truth.social angemeldet hatten um zu sehen auf welcher Basis das Netzwertk beruht. Nun hat ein User auf Mastodon auf Codeberg…

weter lesen ...

Heimliche neue JavaScript-Malware infiziert Windows-PCs mit RATs

Ein neuer getarnter JavaScript-Loader namens RATDispenser wird verwendet, um Geräte mit einer Vielzahl von Remote Access Trojanern (RATs) in Phishing-Angriffen zu infizieren. Der neuartige Lader konnte schnell Vertriebspartnerschaften mit mindestens acht Malware-Familien eingehen, die alle darauf ausgelegt sind, Informationen zu stehlen und den Akteuren die Kontrolle über die Zielgeräte zu geben. In 94 % der vom HP Threat Research Team analysierten Fälle kommuniziert RATDispenser nicht mit einem von einem Akteur kontrollierten Server und wird ausschließlich als Malware-Dropper der ersten Stufe verwendet. Entgegen dem Trend, Microsoft-Office-Dokumente zum Ablegen von Nutzdaten zu verwenden, nutzt dieser Loader JavaScript-Anhänge, die laut HP eine niedrige Erkennungsrate aufweisen.Infektionskette Die Infektion beginnt mit einer Phishing-E-Mail, die einen bösartigen JavaScript-Anhang mit der Doppelerweiterung ".TXT.js" enthält. Da Windows Erweiterungen…

weter lesen ...