Emailserver

Mailcow so einrichten das ein Senden von lokalen Emails klappt

Google verschärft die Sicherheitsmaßnahmen für Email-Server

In der Welt der digitalen Kommunikation sind E-Mails ein unverzichtbares Werkzeug geworden. Sie ermöglichen es uns, Nachrichten schnell und effizient zu übermitteln, sei es im beruflichen oder privaten Kontext. Allerdings bringt diese Bequemlichkeit auch Herausforderungen mit sich, insbesondere was die Sicherheit und Zuverlässigkeit des E-Mail-Verkehrs betrifft. Angesichts dessen haben große E-Mail-Dienstanbieter wie Google und Yahoo angekündigt, ihre Richtlinien für E-Mail-Absender ab Februar 2024 zu verschärfen. Diese Änderungen zielen darauf ab, die Qualität des E-Mail-Verkehrs zu verbessern und Spam sowie Phishing-Versuche zu reduzieren. In diesem Artikel möchten wir die neuen Anforderungen beleuchten und erklären, was sie für E-Mail-Absender bedeuten. Neue Anforderungen von Google und Yahoo Ab Februar 2024 müssen E-Mail-Absender, die ihre Nachrichten in die Posteingänge von Gmail- und Yahoo-Nutzern zustellen…

weter lesen ...

Neues Update für Mailcow

Mailcow ist eine beliebte und benutzerfreundliche Self-Hosting-Lösung für E-Mail-Server. Sie basiert auf Docker und bietet eine umfassende, modulare Plattform, die für ihre Zuverlässigkeit, Flexibilität und Sicherheitsfunktionen bekannt ist. Als Open-Source-Projekt hat Mailcow eine aktive Community, die regelmäßige Updates und Verbesserungen beiträgt. Das System ermöglicht es Benutzern, ihre eigenen E-Mail-Dienste zu verwalten und zu kontrollieren, und ist besonders für diejenigen geeignet, die sich mehr Datenschutz und Unabhängigkeit von kommerziellen E-Mail-Diensten wünschen. Das Januar Update Der Artikel auf Mailcow.email vom Januar 2024 stellt ein bedeutendes Update für die Mailcow-Dockerized-Plattform vor. Dieses Update bringt hauptsächlich Kompatibilität mit ARM64-Architekturen und Leistungsverbesserungen. Es enthält wichtige Neuerungen wie die Unterstützung von ARM64 und x86 Architekturen, Aktualisierungen auf Alpine 3.19, serverseitige Verarbeitung für Domänen- und Mailbox-Tabellen sowie…

weter lesen ...

Mailcow Moocember Update

Mailcow ist ein weit verbreiteter, dockerisierter E-Mail-Server, der eine modulare und leicht zu bedienende Lösung für die E-Mail-Kommunikation bietet. Es kombiniert bewährte Komponenten wie Postfix und Dovecot mit einem benutzerfreundlichen Webinterface und bietet zahlreiche Funktionen für die Verwaltung von E-Mails, Kalendern und Kontakten. Gestern veröffentlichten die Entwickler von Mailcow eine Reihe von Updates, darunter die Aktualisierung von Rspamd auf Version 3.7.4, die Implementierung eines Dry-Mode-Buttons in Synchronisationsjobs und Verbesserungen im Umgang mit Anhängen und dem Domain Wide Footer. Zudem wurde die Nextcloud-Version auf 27.1.3 aktualisiert, ein neues Sieve Template hinzugefügt, und eine kritische Sicherheitslücke in der Quarantäne UI geschlossen.

weter lesen ...

iCloud Email mit DKIM Fehler auf iOS Geräten

Viele wissen vielleicht das man seine eigene Domain nutzen kann um E-Mails zu empfangen und versenden zu können. Nun ist es so das man eine komplett korrekt funktionierenden Emailserver braucht damit Emails beim Empfänger ankommen und nicht blockiert, oder im SPAM Ordner landen. Auf iOS Geräten ist es so dass der DKIM Record fehlt. Der DKIM (DomainKeys Identified Mail) ist eine E-Mail-Authentifizierungsmethode, mit der E-Mail-Empfänger überprüfen können, ob eine E-Mail tatsächlich vom Eigentümer der sendenden Domain gesendet und autorisiert wurde. Dieser Eintrag ist fehlerhaft, wenn die eigene Domain genutzt wird. Auf die Idee mal nachzusehen kam ich, weil Emails die ich an die Gemeinde schicken muss, einfach nicht ankommen. Meine Vermutung wird durch eine Diskussion in der Community von Apple…

weter lesen ...

Cookie Consent mit Real Cookie Banner