Lesedauer < 1 Minute
0
(0)

Nachdem ich mehrere Buchungen über Booking.com getätigt habe, bin ich natürlich besorgt über die jüngsten Cyberangriffe auf das Portal, bei denen Kundendaten entwendet wurden. Glücklicherweise scheinen meine eigenen Daten bisher nicht betroffen zu sein.

Auf den Bildern sieht man ein paar Beispiele womit die Täter auf verschiedenen Plattformen im Darknet um Mittäter werben und auch ganze Phishing-Bausätze an den Mann bringen wollen.

Dennoch ist es alarmierend, dass die Branche im dritten Quartal 2023 wöchentlich etwa 1000 Attacken erlebte, was einen Anstieg von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet.

Es ist wichtig, wachsam zu bleiben und auf mögliche Unregelmäßigkeiten bei meinen Konten zu achten, während Booking.com und andere Unternehmen ihre Sicherheitsmaßnahmen verstärken, um sich gegen solche Angriffe zu schützen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

lars

By lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert