Jan
18
2021
0

Petal Maps ausprobiert

0
(0)

Auf dem Weg zur Arbeit hatte ich Petal Maps ausprobiert. Die Huawei eigene Karten-App ist nicht so umfangreich wie Google Maps, aber ob es reichen wird für die Navigation, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Für diese Strecke zur Arbeitsstätte brauche ich normalerweise keine Navigation, wollte nur mal wissen wie das navigieren damit klappt und wie genau es ist.

Navigationsansicht

Zum Einsatz mit EMUI11 kam natürlich Celia. Die Google Stimme hatte ich direkt vom Gerät geschmissen. Die Fahrtstrecke war 20 Kilometer.

Die Navigation

Die Stimme „Celia“

Die Stimme ist bei Anweisungen noch etwas abgehakt. Hört sich noch etwas blechernd an. Aber es reicht zum navigieren. Auf die Dauer nervt es allerdings etwas.

Trotz monatelanger Erfahrung kann ich mich an Celia beim navigieren nicht gewöhnen. Die Aussprache ist längst nicht so wie Googles Stimme.

Aussetzer auf der Strecke

Wenn man nicht die Route nimmt wie auf der Karte angegeben dauert es etwas länger bis Maps das registriert und die Route neu berechnet. Da muss nach meiner Meinung noch etwas nachgebessert werden. Im dichten Innenstadtverkehr kann das planlose etwas zu lange andauern.

Bei der Autobahnfahrt hatte ich im Tunnel keinen Hinweis erhalten wegen fehlendem GPS. Aber die Route wurde trotzdem aktualisiert.

Im weiteren Verlauf, bekam ich 2 bis 3 Aussetzer und die Position hatte sich nicht mehr geändert, was natürlich wenn man sich nicht auskennt etwas doof ist. Erst nach 20 bis 30 Sekunden hatte sich die Karte wieder gefangen und den Standort aktualisiert.

Bei der Navigation wird rein auf die GPS Standortdaten gesetzt und nicht auf einer mischung aus GSM Daten und GPS, wenn nicht genügend GPS Satelliten vorhanden sein sollten (Tunnel etc.)

Petal Maps settings

Fahrspurwechsel und gesperrte Strassen

Was schön ist, ist die angabe der Fahrspur wenn man auf eine Autobahn oder Bundesstraße wechselt. Sollte aber bei jedem Navi Standard sein.

Die Daten über den aktuellen Verkehr bekommt Maps durch den Kartenanbieter TomTom, der auch für die gleichnamigen Navigationsgeräte bekannt ist. In meinem Fall hat die Anzeige des korrekten Traffics nicht immer gepasst. Gesperrte Strassen erfährt man irgendwie nur auf dem letzten Drücker.

Aktuelles von Maps

Petal Maps liegt in der aktuellen Version 1.4.0.301 vor und ist auf Huawei Geräten vorinstalliert.

In den Einstellungen kann man den Dark Mode wahlweise einstellen, sowie die Ansage von Tempolimits und die speicherung von den Favoriten und des Verlaufes in der Cloud.

Ein Wechsel zwischen den Einheiten Kilometer und Meilen ist auch möglich.

Fazit

Wer keine hohen Ansprüche stellt, kann Petal Maps zum navigieren gut nutzen. Wem das ein oder andere stört und auf Google Maps verzichten will, kann alternativ TomTomGo nutzen, sowie Here Maps (Microsoft). Wer auf Open-Source setzt sollte Openstreetmap ausprobieren.

Potential hat Petal Maps nach meiner Meinung und ist ausbaufähig.

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

Cookie Plugin von Real Cookie Banner