Aug
15
2021
0

[Kommentar] Inside Facebook

0
(0)

Habe in den letzten Tagen das knapp 11 Stündige Hörbuch “Inside Facebook” gehört um einmal mehr zu erfahren was hinter den Kulissen passierte und was die Insider alles so zu Tage förderten. Geschrieben wurde das Buch von Sheera Frenkel und Celilia Kang. Übersetzt von Henning Dedekind, Marlene Fleißig, Frank Lachmann und Hans-Peter Remmler. Erschienen am 13.7.2021 im Fischer Verlag.


Je mehr ich davon hörte, wurde ich in der Entscheidung bestärkt das es eine sehr gute Entscheidung ist und war das ich dem Unternehmen den Rücken gekehrt habe.
Suckerberg ging es laut eigenen Aussagen nicht um den Gewinn (das ich nicht lache) sondern eher darum, Menschen miteinander zu vernetzen. Wer nun aber das Buch liest, oder hört, wird feststellen das der Datenschutz immer weit hinter den eigenen kommerziellen Zielen stand und weiterhin steht.


Facebooks Anzeigengeschäft


Facebook hat das Anzeigengeschäft so weit ausgebaut und verfeinert das diese immer besser auf den User zugeschnitten war. Möglich macht es das Tracking der User, weit über das eigene Netzwerk hinaus. Es wird Standorttracking über das Smartphone genutzt, das Tracken auf fremden Internetseiten via “Facebook Like Button”.

Das analysieren des geschriebenen und besprochenen Wortes sobald man auf Facebooks Seiten sich bewegt, dazu zählen natürlich auch Dienste wie Instagram und der Facebook Messenger. Möglich das es bald auch los geht bei WhatsApp, wenn dieser noch mehr mit den anderen Diensten verknüpft wird.

Klar wird einem auch, solang man es nicht schon wusste, das Suckerberg Angst davor hat das andere Netzwerke immer größer werden und eventuell Facebook den Rang ablaufen könnte. Um dies zu verhindern werden diese Unternehmen kurzer Hand aufgekauft. Whatsapp und Instagram seien hier zu nennen. Whatsapp war der Konkurrent zum Facebook Messenger, denn dieser hat weitaus weniger Nutzer wie WA.


“Das Buch, von dem Facebook nicht will, dass Sie es lesen! NSA-Skandal, Wahlmanipulationen, Cambridge Analytica, Trump … Das ist nur die Spitze des Eisbergs! Die renommierten »New York Times«-Reporterinnen Sheera Frenkel und Cecilia Kang gewähren einen bisher einzigartigen Einblick in den mächtigsten und undurchschaubarsten Konzern der Welt. Ausgehend von ihrer langjährigen investigativen Recherche, in der sie über Hunderte von Interviews führten, zeigen uns die Autorinnen ein Facebook, das wir so bislang nicht kannten. Dabei kommen sie Sheryl Sandberg und Marc Zuckerberg so nah wie niemand zuvor. Wir erfahren, welche Rollen Zuckerberg und Sandberg spielen, wie in den Hinterzimmern folgenreiche Entscheidungen getroffen, mit Politikern zwielichtige Absprachen vereinbart und undurchsichtige Netzwerke gebildet werden. Und wie eine Maschine zur Geldvermehrung immer weiter am Laufen gehalten wird, koste es, was es wolle – mit verheerenden Folgen: Aushöhlung der Privatsphäre und der Demokratie, eine Gefahr für unsere Gesellschaften. Grandios geschrieben, hautnah berichtet, ein Krimi über Manipulationen und Intrigen in einem der mächtigsten Konzerne der Welt – wie Dave Eggers‘ »The Circle«, nur real. “

Quelle: Fischerverlage.de

Der Umgang mit den Radikalen und die freie Meinungsäußerung


Es ist nach meiner Meinung unglaublich, das Suckerberg so fixiert ist auf immer mehr Macht und Kontrolle über die Sozialen Medien. Dabei sind ihm Datenskandale wie (camebridge Analytica, die Menschenrechtsverletzungen (siehe Myanmar)  wo ganze Bevölkerungsgruppen, angetrieben durch Facebook-Gruppen, auf einander gehetzt wurden, die nicht vorhandene Verschlüsselung der Daten auf Facebook völlig egal.


In dem Fall mit Myanmar war es bekannt was in den betreffenden Gruppen und in den Profilen der Radikalen abging, aber es wurde unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung nichts unternommen.

Dies passt irgendwie zu meiner Persönlichen Erfahrung zu diesem Thema. Wenn ich an die etlichen Meldungen denke ich die ich zu meiner aktiven Zeit auf Facebook gemacht habe. Dort wurden immer alle rechtsradikalen Aufrufe, Posts, Videos immer als freie Meinungsäußerung abgetan. 

Seit dem Buch weiß ich das Facebook auf Moderation keinen Wert legte und kaum Personal hatte um Meldungen prüfen zu können.


Der Umgang mit der Konkurrenz und Trump


Auch werden, damit Facebook die größte Plattform bleibt, immer wieder Konkurrenten einverleibt. Geschehen damals mit Whatsapp, Instagram usw. Bei Tiktok konnte keine direkte Übernahme statt finden. Gerüchten zufolge soll Suckerberg  Trump dazu bewegt haben Sanktionen gegen das chinesische Unternehmen in Kraft treten zu lassen. Siehe golem.de

Bewiesen ist es nicht, aber passt absolut zu den Geschäftsgebaren die Facebook an den Tag legt.
Auch wollte Facebook nichts unternehmen, als Russland sich mit Fakenews 2016 in den US Wahlkampf einmischte. Es war dem Sicherheitsteam bekannt. Aber machen durften diese nichts.

Als Trump indirekt 2020 die Bürger zu einer Revolte aufrief, wobei das Capitol gestürmt wurde, hatte Facebook die Videos und Kommentare von Donald Trump nicht gelöscht. Jedoch mit einem Hinweis auf Fake-News versehen.


Als Twitter damit begann die Videos und falschen Berichte von Trump zu löschen, sah sich Facebook im Zugzwang und hat auch die betreffenden Videos gelöscht. Was aber nichts brachte da die Anhäger von Trump die Videos weiterverbreiteten.

Mein Fazit:


Mit jeder Minute die ich davon hörte, bin ich immer mehr darin bestärkt worden meinen Account dort gelöscht zu haben.

Jeder der noch dort ist, sollte sich vor Augen führen welche Daten er dort lässt. Was für eine Absicht die Führung von Facebook hat und das der Datenschutz mit Füßen getreten wird.
Das Buch gibt es beispielsweise bei Audible als Hörbuch und bei anderen Plattformen wie Thalia als eBook.

https://www.fischerverlage.de/buch/sheera-frenkel-cecilia-kang-inside-facebook-9783100000668

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

Consent Management Platform von Real Cookie Banner