Lesedauer 2 Minuten
5
(2)

Das Fediverse (ein Kofferwort aus „federation“ und „universe“) welches nach meinem subjektiven Empfinden immer beliebter wird, weil sich viele von den Big Five abwenden wollen. Dies ist ein guter Fortschritt, es muss nur noch mehr gepusht werden!

In meinen Augen sind die Big Five die größten Social Media Plattformen. Die da wären.

  1. Facebook
  2. Twitter
  3. Instagram
  4. TikTok
  5. Instagram

Es geht in meinen Augen auch anders, nämlich mit Plattformen, die von Privatleuten betrieben werden und ohne Tracking und Nutzeranalyse auskommen. Diese verbinden sich im sogenannten Fediverse miteinander. So ist eine Kommunikation untereinander gewährleistet. Eine Anmeldung auf den anderen Servern im Fediverse ist somit hinfällig.

Quelle: kuketz-blog.de

Das Fedisverse besteht aus folgenden Plattformen:

  1. ActivityPub
    implementiert von Mastodon ,Friendica, Pleroma, PeerTube, Hubzilla, Nextcloud Social (alpha) und weiteren DFRN
    implementiert von Friendica, Diaspora implementiert von Diaspora, Friendica, Hubzilla, und weiteren .
  2. OStatus
    implementiert von GNU Social, Friendica, Mastodon (bis Version 3.0), Hubzilla, und weiteren
  3. ZOT
    implementiert von Hubzilla, Zap, Misty, Osada, Redmatrix, Roadhouse

Ich selbst betreibe einige dieser Instanzen. Wer mag, kann sich kostenlos anmelden und nutzen.

Mein Angebot:

Ich habe in einem Tröt auf Mastodon gefragt, was die Gründe waren einer privat geführten Instanz beizutreten. Es wurde eine gute Alternative gesucht, um sich von den Großen abwenden zu können. Weitere Gründe waren, keine Werbung, kein Datenmissbrauch, chronologische Timeline, keine Gier nach Followern, keine gefakten/bearbeiteten Bilder um möglichst viel Feedback und Follower zu bekommen, mehr Interesse an Inhalten als an Selbstdarstellung.

Gerade die letzten beiden Punkte waren auch meine Gründe eine eigene Instanz aufzubauen und andere dazu einladen dieser beizutreten. Wobei ich hier wesentlich mehr Kommunikation mit anderen habe und dementsprechend mehr Follower, als ich jemals bei Facebook und Twitter hatte.

Dazu kommt, dass die Moderation auf den Instanzen im Fediverse wesentlich besser ist, als bei Facebook oder Twitter. Das kann ich leidvoll aus meiner Zeit dort bestätigen.

Was sind eure Beweggründe? Lasst es mich wissen und schreibt dies in den Kommentaren nieder.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

lars

By lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert