Lesedauer 2 Minuten
0
(0)

Gerade selbst bei heise Online News erfahren, dass der Mobilfunkanbieter Vodafone einen Dienst, der 21 Jahre Bestand hatte, nun aber aufgrund der wenigen Nutzung nicht mehr relevant ist, eingestellt wird. Der Netzbetreiber hat nun angekündigt dass der Empfang und Versand von MMS ab dem 17. Januar 2023 nicht mehr möglich ist. Meine Frage dazu an euch? Nutzt jemand von euch noch MMS?

Mobilfunkantenne auf einem Hügel
Mobilfunkantenne auf einem Hügel

Der MMS-Dienst (Multimedia Messaging Service) war ein Dienst, der es Benutzern ermöglichte, multimediale Nachrichten zu versenden und zu empfangen. Diese Nachrichten konnten Text, Bilder, Videos und sogar Tonaufnahmen enthalten. Der Dienst wurde Anfang der 2000er Jahre eingeführt und war eine Weiterentwicklung des SMS-Dienstes (Short Message Service), der lediglich die Übertragung von Textnachrichten ermöglichte.

Die MMS wurde zunächst nur von wenigen Mobilfunkanbietern angeboten und war zu Beginn noch recht teuer. Mit der Zeit wurde der Dienst jedoch immer populärer und erschwinglicher, und bald konnten Benutzer auf der ganzen Welt multimediale Nachrichten versenden und empfangen. Der MMS-Dienst war besonders nützlich, wenn es darum ging, Fotos und Videos mit Freunden und Familie zu teilen, die sich in entfernten Orten befanden.

Abschaltung Ende des Jahres auch bei der Telekom und O2.

In den 2010er Jahren wurde der MMS-Dienst jedoch von vielen Benutzern durch andere Dienste wie WhatsApp und Snapchat abgelöst, die es ermöglichten, Nachrichten und Medien noch schneller und einfacher zu versenden. Der MMS-Dienst wird heute von vielen Mobilfunkanbietern nicht mehr angeboten und spielt in der modernen Kommunikation nur noch eine untergeordnete Rolle. Aus diesem Grunde werden auch die Telekom, sowie der Netzbetreiber Telefonica/O2 ende des Jahres 2023 einstellen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

lars

By lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert