geschätzte Lesezeit 2 Minuten.

5
(1)

Mit einem neuen und stillen Update, hat Apple die Landeszugehörigkeit der Krim geändert. So wird die Krim als Teil der Ukraine wieder angezeigt, wenn sie außerhalb von Russland betrachtet wird. Nur in Russland selber, wird diese noch als Teil Russlands angezeigt. Mashable berichtete zuerst über die Änderung, die inmitten der laufenden Invasion Russlands in der Ukraine erfolgt. Wenn man nun nach der Krim sucht oder auf diese klickt, wird sie als ukrainisches Gebiet angezeigt.

Russische Krim als Teil der Ukraine markiert.

Russland hat die Halbinsel Krim im Jahr 2014 von der Ukraine abgetrennt und annektiert, was internationale Verurteilung nach sich zog. Als Reaktion auf die Invasion wurde Russland aus der G8 ausgeschlossen und mit Sanktionen belegt.

In der Vergangenheit hat Apple versucht, einen Mittelweg zu finden, indem es sich weigerte, die Krim als Teil eines Landes zu kennzeichnen, Das rechtmäßig nicht zu diesem Land gehört. Im Jahr 2019 aktualisierte Apple jedoch seine Maps-App, um die Krim für Betrachter in Russland als russisches Gebiet zu kennzeichnen. Damals hatten die russischen Behörden erklärt, dass Apple “seine Verpflichtungen erfüllt” habe, indem es seine App mit den Anforderungen der russischen Gesetzgebung in Einklang gebracht habe. Die Entscheidung wurde von ukrainischen Beamten stark kritisiert

Apple nimmt nun eine andere Haltung ein und zeigt die Krim wieder als Teil der Ukraine an, wenn die Karte außerhalb von Russland angezeigt wird. Die neue Kartenänderung des Unternehmens kommt einige Tage nachdem es bestätigt hatte, dass es den Verkauf von Produkten in Russland gestoppt hatte. Der Hardwareriese hat außerdem Sputnik und RT News aus dem App Store entfernt und einige Apple-Pay-Dienste in dem Land deaktiviert.

Gegenüber techcrunch sagte damals ein Sprecher von Apple “Wir sind zutiefst besorgt über den russischen Einmarsch in der Ukraine und stehen an der Seite aller Menschen, die unter der Gewalt leiden. Wir haben als Reaktion auf den Einmarsch eine Reihe von Maßnahmen ergriffen. Wir werden die Situation weiter beobachten und stehen mit den zuständigen Regierungen in Kontakt, um unsere Maßnahmen zu besprechen. Wir schließen uns all jenen auf der ganzen Welt an, die zum Frieden aufrufen.”

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 5 / 5. bereits abgestimmt haben: 1

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Von Lars Müller

Blogger und Fachangestellter für Bäderbetriebe. Fliege in meiner Freizeit mit einer Drohne umher. Absolut interessiert in Sachen Linux, Windows, Serverhosting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

÷ 1 = 8

Consent Management Platform von Real Cookie Banner