Der BVB versemmelt den Titel

Lesedauer 3 Minuten
0
(0)

Ich bin nicht unbedingt ein eingefleischter Bundesliga-Fan, doch die Ereignisse rund um Borussia Dortmund (BVB) haben stets meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Diese Saison war eine der spannendsten in jüngster Vergangenheit, insbesondere weil die sonst so dominierenden Bayern nicht in Bestform waren.

Am heutigen 34. Spieltag war es dann soweit: Der BVB hatte die Chance, die langjährige Dominanz des FC Bayern München zu durchbrechen und nach einer Durststrecke von 11 Jahren erneut den Deutschen Meistertitel zu erringen. Doch trotz der schwächelnden Leistung von Mainz in den vorangegangenen Spieltagen, zeigten sie sich von ihrer besten Seite und hielten den BVB mit einer beeindruckenden 2:0-Führung in der ersten Halbzeit in Schach.

Parallel dazu führte Bayern gegen Köln lange Zeit mit 1:0. Köln gelang es jedoch, einen Ausgleich zu erzielen, und so stand es bis kurz vor Schluss 1:1. Dortmund konnte nur ein Unentschieden von 2:2 erreichen, während die Bayern in den letzten Augenblicken noch ein 2:1 gegen Köln erzielten.

Dieser dramatische Spielverlauf führte dazu, dass der FC Bayern München kurz vor dem Abpfiff erneut zum Meister gekrönt wurde – zum elften Mal in Folge.

Kurze Zusammenfassung des Spiels:

Im Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund (BVB) und Mainz am 27. Mai 2023 endete das Spiel mit einem 2:2 Unentschieden.

Die erste Halbzeit begann mit einer Führung von Mainz durch Tore von Andreas Hanche-Olsen in der 15. Minute und Karim Onisiwo in der 24. Minute. Sébastien Haller hatte die Chance, durch einen Elfmeter in der 19. Minute zu punkten, aber der Schuss wurde abgewehrt. In der 40. Minute wurde Marco Reus für Karim Adeyemi eingewechselt, und Raphaël Guerreiro erhielt eine gelbe Karte. Die erste Halbzeit endete mit einem Stand von 2:0 für Mainz.

In der zweiten Halbzeit wurde Youssoufa Moukoko für Marius Wolf in der 45. Minute eingewechselt. Weitere Auswechslungen folgten, darunter Julien Duranville für Julian Brandt in der 62. Minute und Giovanni Reyna für Donyell Malen in der 63. Minute. Raphaël Guerreiro gelang es, in der 69. Minute ein Tor zu erzielen, was den BVB auf 1:2 brachte. Später, in der Nachspielzeit (90+6), schoss Niklas Süle das Ausgleichstor zum 2:2 Endstand.

Die Hoffnungen von Borussia Dortmund auf ihren ersten Bundesliga-Titel seit 11 Jahren verwandelten sich in einen Albtraum, nachdem sie durch dieses unerwartete 2:2-Unentschieden gegen Mainz den Titel an Bayern München abgeben mussten.

https://twitter.com/BVB/status/1662481139020251136?s=20

O-Töne zum Spiel:

Der Trainer von Borussia Dortmund, Edin Terzic, äußerte sich emotional: „Glückwunsch an Bayern, denn dies ist der ehrlichste Titel, an der Spitze zu sein nach 34 Spielen,“ sagte ein mit Tränen in den Augen stehender Terzic. „Verzeihen Sie mir, denn es ist heute nicht einfach, eine Analyse zu geben, aber ich denke, dass nicht nur die Mannschaft, sondern das Stadion und die Stadt daran geglaubt haben. Aber die Beine waren schwer nach den zwei Toren. Man sieht, wie hart und schwierig der Sport ist, den wir zu lieben gewählt haben. Es ist hart, wenn man sieht, dass nur ein Tor fehlt. Es gab für uns kein Happy End und das schmerzt sehr. Heute ist der härteste (sportliche) Moment, den man sich vorstellen kann und fühlt sich etwas unfair an“, fügte er hinzu. „Dieser Spieltag wird lange schmerzen. Das ist jetzt auch Teil unseres Weges. Ab morgen sind wir wieder 34 Spiele davon entfernt und wir werden wieder aufstehen“.

Dortmunds Verteidiger Mats Hummels sagte: „Es ist heute sehr schwierig, das zu verarbeiten. Das ist heute eine brutale Enttäuschung. Wir hätten das beenden sollen, aber wir haben es nicht getan. Die nächsten Tage werden brutal sein. Ich kann es wirklich nicht begreifen“.

https://twitter.com/jens_140081/status/1662481650830262272?s=20
https://twitter.com/NoticiasSlost/status/1662481723999899649?s=20
https://twitter.com/predictorRM/status/1662481726780719112?s=20

Als abschließende Bemerkung möchte ich hinzufügen: Wenn man als Favorit für den Meistertitel auf diese Weise die eigene Chance verspielt, dann hat man meiner Meinung nach den Titel auch nicht verdient. So ein Spiel versammelt man nicht. Wie seht ihr das?

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

As you found this post useful...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner