Werbung

Microsoft führt Werbung ein

Im aktuellen Update von Windows 11 führt Microsoft Werbung im Startmenü ein, die einige Benutzer stören könnte. Diese Werbung erscheint in Form von App-Empfehlungen, die Microsoft auf Basis von Benutzeraktivitäten generiert. Die gute Nachricht ist, dass es möglich ist, diese Werbeeinblendungen zu deaktivieren, obwohl dies nicht sofort offensichtlich ist. In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, wie diese Änderungen die Benutzererfahrung beeinflussen können, warum Microsoft möglicherweise diesen Schritt unternommen hat und wie man die Werbeeinblendungen ausschalten kann. Die Änderungen und ihre Auswirkungen Das Einfügen von Werbung in das Startmenü kann als eine Erweiterung der bereits bestehenden Praktiken von Microsoft angesehen werden, die darauf abzielen, ihre Dienste und Produkte stärker zu monetarisieren. Solche Empfehlungen sind nicht neu; Microsoft hat bereits in…

weter lesen ...

Warum eine Werbekennzeichnung bei Webseiten wichtig ist

In Deutschland ist es erforderlich, bezahlte Artikel auf einem Blog als Werbung zu kennzeichnen. Die Werbekennzeichnung wird in § 5 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) geregelt. Die Kennzeichnung muss deutlich sichtbar und klar erkennbar sein. Es reicht nicht aus, lediglich einen Link in die Datenschutzerklärung oder ähnliches einzubauen. Disclaimer: Der Artikel stellt keine Rechtsberatung dar, ich bin selber Laie und Stelle nur Informationen zur Verfügung die ich mir selber erarbeitet habe. Zur Beratung bitte an einen Rechtsanwalt wenden. Der UMG-Wettbewerbsrecht in der Praxis Ein gesponserter Artikel muss klar als solches gekennzeichnet sein. Dies ist nicht nur rechtlich vorgeschrieben, sondern auch im Sinne des Lesers. Die Kennzeichnung muss sofort erkennbar und lesbar sein. Idealerweise wird sie an der oberen…

weter lesen ...

Cookie Consent mit Real Cookie Banner