Verdient verloren gegen Südkorea

2 min Lesezeit
Bildquelle: EA Sports

Heute war das letzte Spiel der Mannschaft in der Gruppenphase. Eigentlich war ich ja etwas hoffnungsvoller als wie im Spiel gegen Schweden. Aber das ist heute berechtigt verflogen.

Habe selber nur einen kleinen Teil des Spiels gesehen, knapp 30 Minuten, aber das hat schon gereicht um mir einen Eindruck davon zu machen wir enttäuschend die Mannschaft gespielt hat. Die Statistik hat es gezeigt das wir stärker waren. Aber es hat einfach der Elan gefehlt vorne raus aggressiver zu sein und Schlussendlich auch das Tor zu machen.

So wurde es eher ein Standfußball Spiel. Die Koreaner haben sich hinten rein gestellt, die Räume dicht gemacht und auf die Chance gewartet einen schnellen Konter zu laufen. Das hat des öfteren sehr gut funktioniert. Und wurde dann auch mit 2 sehr verdienten Toren belohnt.

Ähnliches Verhalten war auch zu sehen bei dem Spiel gehen Schweden. Und so war es einfach nicht verdient gewesen.

Abgezeichnet hat es sich lange

Wenn man sich vom letzten Jahr die Spiele ansieht, wie die Endergebnisse waren hätte man es sich fast denken können. Denn bis Ende letzten Jahres hat die Mannschaft teils haushoch gewonnen. In diesem Jahr, im Zuge der Umstellung mit neuen und jungen Spielern, waren die Spiele viel knapper zu Ende gegangen und die letzten wurden auch verloren. Das war bei der vergangenen WM nicht so.

Im Confederationscup wurde das Spiel gegen Mexiko 4:1 gewonnen, das gehen Chile 1:0.

Etwas später in der WM Qualifikation wurde gegen, Tschechien, Norwegen, Nordirland und Aserbaidschan Siege herausgeholt. In diesem Jahr wurden 3 Spiele verloren und eins mit Unentschieden beendet.

Was fällt auf? Genau mit der Winterpause 2017/18 kam der Bruch. Da ist doch irgendwas faul. Das muss sich in den kommenden 2 Jahren ändern! Es muss eine weiterhin junge und kräftige Mannschaft her und eine komplett neue Struktur. Ob da Jogi Löw noch Trainer ist, sei dahingestellt. Es muss ein Ruck durch die Mannschaft gehen und diese aus der Letaghi aufwachen.

Was meint ihr dazu? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Hier noch ein paar kleine Fundstücke bei Twitter.

Den Nagel auf den Kopf trifft Mario Basler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.