Aufgepasst bei Debian Kernel Updates: 6.1.64-1 kann zu Problemen führen

Lesedauer < 1 Minute
0
(0)

Aufgrund eines Problems im ext4-Dateisystem, das in Kernel-Version 6.1.64-1 zu Datenkorruption führen kann, pausieren wir die Veröffentlichung des Images 12.3 für heute, während wir uns um die Behebung kümmern. Wir raten dringend davon ab, zu diesem Zeitpunkt Systemaktualisierungen durchzuführen. Besonders Nutzer, die UnattendedUpgrades konfiguriert haben, sollten vorsichtig sein.

Falls das Update bereits installiert wurde, ist es wichtig, das System nicht neu zu starten. Ein Neustart könnte potenziell zu Datenverlust oder Systeminstabilität führen. Es ist ratsam, auf weitere Anweisungen oder Updates zu warten, bevor irgendeine Systemänderung vorgenommen wird.

Für diejenigen, die das Kernel-Update noch nicht installiert haben, empfehlen wir dringend, UnattendedUpgrades vorübergehend zu deaktivieren, um eine automatische Installation des betroffenen Updates zu verhindern. Dies kann durch Ausführen des folgenden Befehls im Terminal erreicht werden: sudo systemctl stop unattended-upgrades.service. Es ist wichtig, die korrekte Schreibweise zu beachten, um den Service erfolgreich zu stoppen.

Weitere Informationen und Updates zu dieser Situation findet ihr im Fehlerbericht Nr. 1057843:

https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=1057843

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

As you found this post useful...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner