geschätzte Lesezeit 0 Minuten.

0
(0)

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtete, hat Microsoft den Fehler im Exchange Server gefunden. Berichten zufolge wurde der Fehler gefunden im Exchange Server Betrieb. Über den Jahreswechsel hinweg haben sich immer wieder E-Mails gestaut und wurde nicht korrekt ausgeliefert.

Laut Microsoft lag der Fehler darin, dass es ein falsches Datumsformat gab im Schadsoftware Scanner. Das resultiert darin, dass der Virenscanner immer wieder abgestürzt ist und dadurch keine E-Mails weitergeleitet wurden, betroffen sind die Exchange Versionen 2016 und 2019.

Betreiber dieser Exchange Server müssen ein automatisiertes Skript durchlaufen lassen oder die Reparaturschritte manuell durchführen. Danach sollte sich der E-Mail-Stau auflösen.

Im Netz bekam das Problem den Namen Y2K22. Dies ist eine Anspielung auf das Y2K Problem aus dem Jahre 2000, wo befürchtet wurde, dass diverse Rechner abstürzen beim Jahreswechsel von 1999 auf 2000.

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Von Lars Müller

Blogger und Fachangestellter für Bäderbetriebe. Fliege in meiner Freizeit mit einer Drohne umher. Absolut interessiert in Sachen Linux, Windows, Serverhosting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Löse das Captcha. 8 × = 80

Consent Management Platform von Real Cookie Banner