geschätzte Lesezeit 0 Minuten.

0
(0)

Seit dem 6.1.22 sind E-Mailadressen, Namen, Kreditkarten und Bankdaten, Passwörter und Telefonnummern in der “Have i been Pwnd” Datenbank verfügbar. Diese Daten wurden am 23.12.2021 bei einer Attacke der Seite Flexbooker.com gestohlen worden. Entwendet wurden 3.756.794 Accounts.

“FlexBooker wurde 2014 gegründet, um Service basierten Unternehmen und ihren Kunden Terminmanagementlösungen anzubieten. Seitdem hat das Unternehmen seine hochflexible, leistungsstarke SaaS-Terminplattform genutzt, um Tausenden von Geschäftsstandorten und Millionen von Endbenutzern in einer Vielzahl von Branchen zu helfen“, so heißt es auf der Firmenwebseite.

Auf der HiBP Webseite kann jeder zu jeder Zeit überprüfen, ob seine E-Mail-Adresse oder sonstige Daten von dem Daten-Diebstahl betroffen sind.

Sollte dies der Fall sein, rät es sich bei dem betreffenden Account die persönlichen Daten zu ändern, gerade die E-Mail-Adresse und das Password. Letzteres sollte ohnehin regelmäßig geändert werden.

Quelle: https://haveibeenpwned.com/PwnedWebsites#FlexBooker

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Von Lars Müller

Blogger und Fachangestellter für Bäderbetriebe. Fliege in meiner Freizeit mit einer Drohne umher. Absolut interessiert in Sachen Linux, Windows, Serverhosting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

99 − 94 =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner