geschätzte Lesezeit 0 Minuten.

0
(0)

Während der Bronzezeit und frühen Eisenzeit treten immer wieder Hortfunde auf, die aus einem Sammelsurium beschädigter Bronzeobjekte, Barren und Rohmaterialbrocken bestehen. Solche Funde sind oft als Werkstattvorräte von Gießern interpretiert worden, doch kommt auch eine Deutung als rituelle Niederlegungen wertvollen Rohmaterials in Frage. Hortfund aus Calbe, 7. Jh. v. Chr. #museumhalle #museum #archäologie

https://ift.tt/RM8tb6z
zuerst gepostet von Museum Halle

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Von Lars Müller

Blogger und Fachangestellter für Bäderbetriebe. Fliege in meiner Freizeit mit einer Drohne umher. Absolut interessiert in Sachen Linux, Windows, Serverhosting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Löse das Captcha. 71 − 68 =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner