Threads: Ein Neustart mit Herausforderungen

Lesedauer 2 Minuten
0
(0)

Meta, das Unternehmen hinter Facebook und Instagram, hat kürzlich eine neue textbasierte Plattform namens „Threads“ eingeführt, die als Konkurrent zu Twitter positioniert ist. Trotz eines beeindruckenden Starts mit über 100 Millionen Anmeldungen in weniger als fünf Tagen steht Threads vor erheblichen Herausforderungen in Bezug auf die Nutzerbindung.

Explosiver Start und anschließender Rückgang


Threads wurde am 5. Juli gestartet und konnte innerhalb von weniger als fünf Tagen über 100 Millionen Nutzer gewinnen. Dieser rasante Anstieg wurde durch die Frustration der Nutzer mit dem von Elon Musk übernommenen Twitter befeuert. Trotz dieser beeindruckenden Anfangszahlen hat die Plattform einen erheblichen Rückgang der aktiven Nutzer erlebt. Daten von SimilarWeb zeigen, dass die täglich aktiven Nutzer von Threads auf Android von 49 Millionen am 7. Juli auf 23,6 Millionen am 14. Juli und dann auf 12,6 Millionen am 23. Juli gefallen sind.

Zuckerbergs Optimismus


Trotz des signifikanten Rückgangs der Nutzerzahlen äußerte sich Mark Zuckerberg, CEO von Meta, positiv über die Entwicklung von Threads. In einem Unternehmens-Townhall-Meeting sagte er, dass die Nutzerbindung besser sei, als die Führungskräfte von Meta erwartet hatten. Er betrachtet den Rückgang als „normal“ und erwartet, dass die Nutzerbindung steigt, sobald das Unternehmen weitere Funktionen zur App hinzufügt, einschließlich einer Desktop-Version und Suchfunktion.

Zukunft von Threads


Zuckerberg betonte, dass Threads noch „grundlegende Funktionen“ benötigt und sprach kurz über die Herausforderung, Nutzer für neue eigenständige Apps zu gewinnen. Er deutete an, dass Threads teilweise aufgrund des Nutzer-Backlashs gegenüber Musks Änderungen bei Twitter, das jetzt offiziell „X“ heißt, Erfolg haben könnte. Threads ist derzeit in etwa 100 Ländern verfügbar, darunter die USA und das Vereinigte Königreich, aber noch nicht in der Europäischen Union aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Einhaltung von EU-Vorschriften.

Fazit


Während Threads einen beeindruckenden Start hingelegt hat, steht die Plattform vor erheblichen Herausforderungen, um Nutzer langfristig zu binden und zu halten. Es bleibt abzuwarten, wie Meta diese Herausforderungen angeht und ob Threads sich als dauerhafter Konkurrent im Bereich der sozialen Medien etablieren kann.

Quelle: Hackernews, Arstechnica

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

As you found this post useful...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner