Jul
01
2021
0

Über einen Monat ohne Facebook | Die Erkenntnis

5
(2)

Wie ich in einem vorangegangenen Beitrag schon geschrieben hatte, bin ich seit über einem Monat nicht mehr bei Facebook, Whatsapp habe ich schon länger Adé gesagt. Nun sind es noch 2 Wochen bis das Konto gelöscht wird. Dabei bleibt für mich ein fader Beigeschmack über. Man merkt plötzlich wie die Freunde einem „***egal“ sind.

Ich war bevor es Facebook gab bei „WKW“ „Wer Kennt Wen„. Die älteren unter uns werden es bestimmt kennen. Dann wurde dieses Netzwerk eingestellt, weil das neue Facebook alles überrannte. Das Netzwerk war online vom 2. Oktober 2006 bis 2.6.2014.

Plötzlich erkennt man die wahren Freunde

Seit 2010 ca. hatte ich auch ein Profil bei Facebook, dort aber meine „Follower“ auf die beschränkt die ich auch im wahren Leben kenne. Nun schreibe ich lieber gekannt habe, den kein einziger, selbst aus meiner Familie ist aufgefallen das ich mein Konto gelöscht habe.

Schon irgendwie krass, oder? Vielleicht mag es daran liegen, dass ich nie wirklich aktiv war. Nur meine Blogbeiträge in die eigene Timeline gepostet habe und so gut wie nichts anderes. Aber da so gut wie keiner Interagiert hatte, wurde mein Interesse nicht wirklich besser an dem Netzwerk. Die letzten Datenschutz betreffenden Nachrichten hatten mir dann den Rest gegeben.

In vielen Facebook Gruppen, wo ich drin war, dominierte teilweise der Hass, meist Neider die den Erfolg der anderen nicht gönnten. Ähnliches kennt man nur zu gut von Twitter. Da war ich dann auch schnell wieder draußen, denn so etwas muss ich mir nicht geben. Die wahren Freunde erkennt man erst viel später, wenn diese sich selbst dann melden wenn man dem Netzwerk nicht mehr beiwohnt.

Meine Alternative, das Fediverse

Nun bin ich bei Mastodon, einem dezentralen sozialen Netzwerk. Im Fediverse ist die Stimmung gleich eine andere, man schätzt sich, wünscht sich einen guten Morgen, kommentiert untereinander die Beiträge und so weiter… Dort macht es wieder Spaß aktiv zu sein. In einem vergangenen Beitrag schon einmal darüber berichtet. Facebook ist die Sache einfach nicht Wert.

Bildquelle: Kuketzblog.de, kuketzblog Mastodon

Das Fediverse besteht aus verschiedenen Plattformen, die untereinander kommunizieren, dazu gehören:

  • Mastodon
  • Plemora
  • Friendica
  • Plemora
  • Peertube
  • Hubzilla
  • Nextcloud Social
  • Diaspora
  • GNU Social

Kuketzblog hat dazu eine schöne Grafik erstellt wo man gut sehen kann wer mit wem sprechen kann.

Hier bin ich zu finden!

So kann ich alle meine Gedanken dazu teilen entweder direkt über Mastodon, oder über Pixelfed oder Peertube.

Probiert es aus! Mein Server Fulda.social

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 5 / 5. bereits abgestimmt haben: 2

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

Consent Management Platform von Real Cookie Banner