Antidiskriminierungsstelle des Bundes verlässt X

Lesedauer < 1 Minute
0
(0)

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat beschlossen, die Online-Plattform „X“ (ehemals Twitter) zu verlassen. Die Entscheidung wurde mit dem Anstieg von Trans- und Queerfeindlichkeit, Rassismus, Misogynie, Antisemitismus und weiteren menschenfeindlichen Inhalten begründet. Die Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung, Ferda Ataman, betonte, dass die Plattform für eine öffentliche Stelle kein tragbares Umfeld mehr darstellt. Die Zunahme von Hasskommentaren erfordert zudem einen hohen personellen Aufwand, was die Rechtfertigung der Verwendung von Steuermitteln in Frage stellt. Weitere Informationen findest du direkt auf der Website der Antidiskriminierungsstelle.

Ich sage dazu nur „Daumen hoch“ und kommt ins Fediverse!

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

As you found this post useful...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner