geschätzte Lesezeit 1 Minuten.

2
(3)

Wie manch ein Leser des Blogs weiß, bin ich Drohnenpilot. Den Drohnen-Führerschein habe ich Anfang 2020 gemacht. Nach meiner Meinung sollte niemand mehr in Deutschland ohne diesen Drohnen-Führerschein unterwegs sein. Und alle Drohnen sollten einen aktiven Transponder haben. Das hat folgende Gründe.

Drohne an der Autobahn

Ich war gestern Abend auf der Autobahn unterwegs in der Dunkelheit und denke mir, es blitzt am Himmel direkt an der Autobahn und blinkt rot und grün. Mir kam zuerst ein Rettungshubschrauber oder Polizeihubschrauber, das war es aber nicht. Herausgestellt hat sich im Vorbeifahren, dass dies eine Drohne war. Das Problem an der Sache; als Drohnenpilot ist, sollte man wissen, dass man 100 m zeitlichen Abstand zu Autobahnen, Landstraßen, Bundesstraßen, Wasserstraßen, Behörden Abstand halten sollte. Flughäfen haben einen größeren Radius. (§ 12h Abs. 3 Nr. 5 LuftVO)

image
Ort des Geschehens

Dies war in diesem Fall definitiv nicht der Fall, weil die Drohne direkt am Rand der Autobahn geflogen ist. Was mich an der Sache so ärgert ist, dass wegen solchen Idioten die Drohnengesetze, die ohnehin schon sehr streng sind, in Deutschland immer weiter verschärft werden. Ich war dazu geneigt, bei der örtlichen Polizei anzurufen und diesen Drohnenpiloten zu melden. Habe es doch nicht gemacht weil dieser Pilot mit Sicherheit bis zum eintreffen der Polizei über alle Berge sein dürfte.

Laut einer Statistik der deutschen Flugsicherung gehen aktuell, zum Glück, die Vorfälle an Flughäfen zurück. 125 Vorfälle registrierte die DFS 2020 deutschlandweit. Das sind aber immer noch 125 Fälle zuviel, gerade an Flughäfen wo Menschen gefährdet werden.

Das Fatale

So ein Flugobjekt lenkt ab und zieht Blicke auf sich, falls dadurch ein Unfall passiert, kann es plötzlich zu Personenschäden kommen. So eine Handlung als Pilot ist grob fahrlässig und ich unterstelle einfach mal, dass so etwas in Kauf genommen wird, nur für eventuell tolle Fotos.

Meine Bitte

Haltet euch an die geltenden Gesetze. So haben alle mehr von den Drohnen und es wird nicht noch mehr reguliert.

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 2 / 5. bereits abgestimmt haben: 3

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Von Lars Müller

Blogger und Fachangestellter für Bäderbetriebe. Fliege in meiner Freizeit mit einer Drohne umher. Absolut interessiert in Sachen Linux, Windows, Serverhosting.

2 Gedanken zu „Drohne direkt an der Autobahn, warum das Fatal sein kann“
  1. Finde ich auch wichtig. Leider wird es einem. Aber auch unnötig schwer gemacht sich daran zu halten. Es gibt zwar eine properitäre.APP der Flugsicherung, aber auch dort sind die Angaben nicht wirklich verlässlich und als Pilot trägst du dies Risiko der Galdcheinschhäzzungen. Auch die Beantragungen von Ausnahmen z.B. bei Naturschutzgebieten lässt sich oft.nur mit.viel Recherche und vielen Telefonaten bekommen, weil die Ämter offenbar darauf noch nicht eingestellt sind.

    1. Ja leider. Wollte gerne an der Küste fliegen. Problem auch hier, Kontakt schleppend bis man bei der richtigen Behörde ist und dann nach meiner Meinung unverständlich teuer.

      Nutze lieber Map2Fly da sind die Sperrzonen zuverlässiger finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner