Magenta TV und die Macken

Telekom Jan. 31, 2020

Nun bin ich seit fast 3 Jahren stolzer Telekom Nutzer. Aber auch nur fast, denn so manches will nicht so ganz klappen. Vor 3 Jahren musste ich zwangsläufig von meinem aktuellen Arbeitgeber zu der Telekom wechseln, da der Arbeitgeber die komplette Sparte Internet an die Telekom verkauft hatte. Aber ohne diesen hätten wir noch immer kein Glasfaseranschluss denn die Rhön Energie hat im ganzen Landkreis Fulda die Glasfaser verlegt. Ohne dem wären wir vielleicht immer noch bei 6 MBit/s.

Was ich behalten hatte, war die Fritz!Box 7490 und musste so nicht auf den Speedport Router zurückgreifen.

Habe einen 50/10 MBit/s Anschluss, soweit so gut, aber leider hat Magenta TV so seine Macken. Öfters mal nach dem Start nur Standbilder, Netflix lädt nur bis 24 % und bricht dann ab, oder die Verbindungsfehler beim Start vom IP TV.

Bei der Rechere zu diesem Artikel bin ich einen FAQ Artikel von AVM gestoßen. Dem werde ich wohl heute mal nachgehen, wenn das die Probleme löst, wäre das optimal. Darin heißt es, Zitat:

Für eine fehlerfreie IP TV-Wiedergabe darf der Internetzugang nicht über die Auswahl "Anderer Internetanbieter" eingerichtet sein.

Weiter heißt es

Voraussetzung für die IP TV-Wiedergabe ist die fehlerfreie Übertragung von IGMP-Multicasts von der FRITZ!Box zum Media Receiver. Nicht jedes Gerät unterstützt Multicasts oder kann den für die IP TV-Wiedergabe erforderlichen Datenstrom durchgehend fehlerfrei an den Receiver weiterleiten.

Vielleicht ist das der Grund für die kleinen Mikroruckler beim Streamen, egal ob TV-Programm selber, oder Netflix.

Was mich aber noch am meisten nervt, ist die Lautstärkeanpassung in Filmen. Das ist ganz grausam, mal leise, mal laut... ?

Keine Ahnung, ob ich der einzige bin mit diesem Problem, aber normal ist das glaube ich nicht mehr.

Netflix ein Graus in Magenta TV

Ich nutze eigentlich gerne Netflix, da das TV-Programm immer schlimmer wird. Auf Dauerwerbesendungen in Spielfilmen usw. kann ich gut und gerne verzichten. Aber wenn immer wieder die Filme bis 24 % laden und dann alles abbricht, macht die Laune auf den Streamingdienst zunichte. Selbst im Forum der Telekom weiß keiner Rat, außer die Box immer neu zu starten.

Zitat:

1. Trennen Sie das Gerät für mindestens 1 Minute von der Stromversorgung.
2. Drücken Sie, während das Gerät von der Stromversorgung getrennt ist, den Netzschalter des Geräts, um es vollständig zu entladen.
3. Schließen Sie das Gerät wieder an.
4. Schalten Sie das Gerät ein.
5. Starten Sie Netflix erneut.

Dies ist der von Netflix genannte Lösungsansatz, für besagtes Fehlerbild.

Apropos starten... Geht nicht schnell und bekomme immer wieder folgende Meldung, obwohl die BOX direkt am LAN mit der Fritz!Box verbunden ist. Habe keinen Repeater oder Ähnliches dazwischen hängen.

Gut die Box fängt sich und startet, aber richtig ist das auch nicht, oder?

Standbilder

Manchmal, zum Glück nicht immer, habe ich Standbilder im TV. Nichts bewegt sich und nur ein Neustart der Box bringt Abhilfe.

Trotz der Störung absolut begeistert

Trotz der kleinen Probleme bin ich absolut begeistert von Magenta TV. Gerade wegen den vielen Mediatheken der TV-Sender und Streaming Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video, YouTube, Sky (Aufpreis) um nur ein paar zu nennen. Und die Möglichkeit Sendungen aufzunehmen, sei es geplant oder sofort, ist auch klasse.

Wie findet ihr Magenta TV?

Mich würde mal interessieren, habt ihr auch Probleme mit der Telekom, gerade im TV Bereich, oder ist alles in Ordnung? Mag das vielleicht an der Fritz!Box liegen? Mit welchem Router habt ihr die beste Erfahrung gemacht?

Kaffeespende

Comments powered by Talkyard.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.