Nextcloud 16 ist erschienen | Soviele Änderungen wie noch nie3 min zu lesen

Gestern wurde Nextcloud 16 veröffentlicht. Nextcloud ist eine freie Open Source Cloud. Die Aktualisierung findet von Version 15.07 auf 16.0.0 statt.
Damit erhält die Cloud neue Sicherheitsfeatures, wie das erkennen von Loginversuchen, erweiterte Einstellungen für das teilen und bearbeiten von Dateien und Ordnern. Es können nun Projekte angelegt werden um Links und Dateien darin zusammen zu fassen und mit anderen zu teilen.

Umfrage: wie gefällt euch das Update


Erkennen von Loginversuchen

Mit dem so genannten Machine Learning verbessert Nextcloud kontinuierlich die Fähigkeiten ungewollte Loginversuche zu erkennen und vor diesen dann zu warnen.

Zuletzt bearbeitete Dateien werden hervorgehoben

Neu ist auch die Anzeige der zuletzt geänderten Dateien, so lassen sich diese besser im Durcheinander der Dateien und Ordner in der Cloud finden.

Projekte und Zugriffsrechte

Des weiteren gibt es zwei neue Features die es in sich haben. Zum einen wäre es die Möglichkeit in Gruppenordnern Dateien mit anderen Cloudteilnehmern zu teilen, aber die Zugriffsrechte Teilnehmer bezogen zu limitieren.

Benutzer können Dateien, Chats und andere Elemente zu Projekten hinzufügen. Die verschiedenen Apps zeigen die Dateien des Projekts in einer Liste an, sodass Benutzer sofort zu ihnen springen können. Projekte sind Nextcloud-weit, d.h. wenn ein Benutzer Dateien freigibt, die Teil eines Projekts sind, kann der andere Benutzer das Projekt mit den gemeinsam genutzten Dateien sehen. Ein Klick auf eines der Elemente in einem Projekt führt direkt zu ihm, sei es ein Chat, eine Datei oder eine Aufgabe.

Änderungen in Talk

Mit dem Nextcloud Update erscheint auch ein Update auf Talk 6.0, das einige Verbesserungen bringt. So können Admins Nutzeraktionen festlegen, über die Anwender zum Beispiel Wikipedia- oder Hackernews-Artikel in den Chat integrieren können, indem sie dem Suchbegriff einfach den Befehl /wiki oder /hackernews voranstellen.

  • /calc 10 + 3^3 * sqrt(5)
  • /wiki Nextcloud
  • /hackernews best

Ein Beispiel:

sudo -u www-data php ./occ talk:command:add hackernews hackernews "php /var/www/htdocs/nextcloud/apps/spreed/sample-commands/hackernews.php \"{ARGUMENTS_DOUBLEQUOTE_ESCAPED}\" {ROOM} {USER}" 2 3

um alle Kommandos zu aktivieren, folgendes in die Shell eingeben:

sudo -u www-data php ./occ talk:command:add-samples

Updates gab es auch für die Clients.

Android App Updates

Die neueste Version von Talk für Android bringt auch eine Reihe von Verbesserungen mit sich.

Der Schwerpunkt dieser Version lag auf der Sicherheit.

  • Unterstützung für das Sperren der App über Bildschirmsperre oder Biometrie
  • Bildschirmsicherheit: Verhindert Screenshots und Aufnahmen
  • Inkognito-Tastatur: versucht, personalisiertes Lernen während der Eingabe zu verhindern
  • Vorschau aktivieren / deaktivieren: Aktiviert oder deaktiviert die Vorschau externer Fotos und Videos

Es gibt noch eine Reihe an Funktionsverbesserungen:

  •      Unterstützung für das Teilen von Dateien in Chats
  •      Unterstützung für die Talk-Aktualisierungskonversation
  •      Unterstützung für die persistenten Einzelgespräche
  •      Anfängliche Unterstützung für Befehle (Rendering-Ergebnisse)
  •      Unterstützung für alle Erwähnungen in Gruppen- und öffentlichen Gesprächen

iOS app updates

Die iOS wurde ebenfalls mit einem Update versorgt, mit den gleichen Features wie in der Android App, zusätzlich aber noch mit diesen:

  • Unterstützung für das Teilen von Dateien in Chats
  • Unterstützung für Nur-Lese-Konversationen (wie der Chat mit den Chat-Updates)
  • Unterstützung für die persistenten Einzelgespräche
  • Anfängliche Unterstützung für Befehle (Rendering-Ergebnisse)
  • Unterstützung für alle Erwähnungen in Gruppen- und öffentlichen Gesprächen

    Neben diesen wurde mit der iOS-App Folgendes eingeführt:
  • CallKit-Unterstützung
  • Bildschirmfreigabe-Unterstützung (Viewer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere