Nextcloud und iOS, welche Apps ich so nutze.3 min zu lesen

In meinem ersten Artikel über das iOS Betriebssystem im Zusammenhang mit der Nextcloud, möchte ich euch einmal aufzeigen welche Apps ich nutze um meine Daten nicht mit der iCloud zu synchronisieren, sondern mit meiner eigenen privaten Cloud.
Was nach meiner Meinung besser gelöst ist bei iOS als bei Android, ist die Möglichkeit die Kalender und Kontakte zu synchronisieren, ohne irgendwelche 3rd party Apps.

Kalender und Kontakte einrichten

Um diese einzurichten, müsst ihr in die Einstellungen des iPhones und unter Einstellungen >> Passwörter und Accounts >> Account hinzufügen >> andere einen neuen Caldav und Carddav Account hinzufügen.
Hier die URL´s

https://cloud.domain.tld/remote.php/dav/addressbooks/users/Username/Adressbuch1/
https://cloud.domain.tld/remote.php/dav/

In diesen Feldern ersetzt ihr einmal die Nextcloud URL für entweder Caldav oder Carddav ein. Die genaue URL könnt ihr erfahren indem ihr entweder unter dem Reiter Kontakte oder Kalender, eurer Cloud schaut. Zusätzlich wird der Anmeldename gebraucht und das dazugehörige Passwort. Ist alles erfolgreich eingetragen klickt ihr auf weiter. Hierbei werden die Account Daten überprüft und sollten diese richtig sein wird die erste Synchronisation angestoßen.
Damit wäre das verbinden des Kalenders und der Kontakte erfolgreich und diese dürften zeitnah im Kalender beziehungsweise im Adressbuch des iPhones erscheinen. Fort an werden alle Änderungen die Ihr entweder in der Cloud macht oder im iPhone an den Client oder den Server gesendet.

Nextcloud einrichten

Damit wäre die Einrichtung für diese beiden Sachen abgeschlossen. Will man seine Daten auch in die Nextcloud schieben und nicht über die iCloud synchronisieren muss zunächst die Nextcloud App heruntergeladen und installieren.
Ist dies geschehen öffnet die Nextcloud App und gebt eure Anmeldedaten zu eurer Cloud ein. Solltet ihr eine zwei Faktor Authentifizierung einsetzen müsst ihr in den persönlichen Einstellung der Cloud ein App Passwort erstellen. Sind die Anmeldedaten korrekt sollten nun die existierenden Daten in der Cloud angezeigt werden. Abschließend könnt ihr die Nextcloud für euch anpassen und auch so einrichten dass diese in Zukunft eure Fotos und Videos hochlädt.
Als kleinen Tipp zu dieser App muss ich sagen dass es am besten ist wenn ihr keine Daten aus eurer Cloud auf dem iPhone als offline verfügbar markiert. Der Hintergrund ist dass alle Daten die in diesen Ordnern sind heruntergeladen werden, egal ob ihr im WLAN Netz seit oder im Mobilfunknetz. Dies hat mich ungefähr 2 GB an Datenvolumen gekostet. Ich habe dazu auf Github eine Anfrage gestellt.

Welche Einstellungen sollten geändert werden im Iphone?

Man sollte folgendes beachten. Denn mit den Standardeinstellungen synchronisiert die Nextcloud die Daten mit der Apple Cloud. Der nutzen der privaten Cloud wäre dann absolut für die Füße.
Um das zu verhindern, geht auf die Einstellungen und sucht dort die Nextcloud App, klickt einmal drauf und wählt den „Dokumentenspeicher“ aus. Hier den Eintrag von „iCloud Drive“ auf „Auf dem Gerät“ ändern.

Office in der Nextcloud App

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Da die letzten beiden Versionen von Nextcloud eine Implementierung von CollaboraOnline vorsieht, ist es hierüber auch möglich Dokumente, sei es Excel,PowerPoint oder Word Dateien, zu bearbeiten und zu erstellen. Also wäre eine extra Office App für das iPhone hinfällig.

Newsfeed und Notes für die Cloud

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Oder als Bundle (ist Billiger)
Auf meinem Android Smartphone habe ich mit der Nextcloud Newsfeed App immer sind meine favorisierten Webseiten abonniert und darüber auch gelesen. Ebenso habe ich auch eine Notiz App gehabt. Beides gibt es glücklicherweise auch für das iPhone, nur sind diese hier kostenpflichtig. Wer sich die Apps mal ansehen möchte hier ist der Downloadlink.
Mehr habe ich aktuell für die Cloud nicht installiert, wer eventuell noch andere Ideen oder Apps gefunden hat, kann gerne in den Kommentaren dazu beitragen.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere