Was war los?…1 min zu lesen

Der ein oder andere wird es bemerkt haben das diese Seite des öfteren nicht erreichbar war. Dies möchte ich entschuldigen. Aber es lag nur indirekt an mir.

Ich mache mir das Leben leichter indem ich meinen Server via „unanttended Upgrades“ aktualisiere. Dazu gehören auch Kernelupdates. Dies war letzten endes auch das Problem.
Ein Kernel Update im zusammenspiel mit Mailcow (einem Emailserversetup mit Docker) hat dazu geführt das der Server sich nach ca. 5 Minuten aufgehangen hat. Dementsprechend war der gesamte Server nicht mehr erreichbar.

Das Problem ist seitens Ubuntu seit vorgestern bekannt und es dürfte eigentlich nicht mehr lange dauern bis ein Update bereit steht. Im Issuetracker könnt ihr das nachlesen.

Ausschlaggebend war in der Mailcow Docker-compose.yml folgende Zeile, was zu einer Kernel Panic führte.

      dns:
        - ${IPV4_NETWORK:-172.22.1}.254

Die DNS Einträge führten dazu!! Es gibt bereits dafür einen Hotfix, also ein downgrade des Kernels auf 4.15.0-58-generic.

    #make a backup copy of /etc/default/grub
    sudo cp /etc/default/grub /etc/default/grub.bak
    find 4.15.0-58 in /boot/grub/grub.cfg
    sudo view /boot/grub/grub.cfg
    #e.g. line menuentry 'Ubuntu, mit Linux 4.15.0-58-generic' --> 'gnulinux-4.15.0-58-generic-advanced-0473a811-2081-47ab-ac48-DUMMY-ID'
    edit /etc/default/grub (backup first!) and change GRUB_DEFAULT=0 to GRUB_DEFAULT='gnulinux-advanced-0473a811-2081-47ab-ac48-DUMMY-ID>gnulinux-4.15.0-58-generic-advanced-0473a811-2081-47ab-ac48-DUMMY-ID'
    #create and check grup config
    sudo update-grub
    sudo reboot now
    check kernel Version
    uname -r --> 4.15.0-58-generic
    start mailcow

Wer möchte kann im Bugtracker von Ubuntu über den Stand des Reports auf dem laufenden halten. Zumindest ist der Bug als Kritisch eingestuft.

Auf meinem Server läuft nun wieder alles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere