geschätzte Lesezeit 2 Minuten.

5
(1)

Nun, ich schreibe recht lange schon an diesem Blog. Da muss ich zwangsläufig auf meine korrekte Rechtschreibung und Grammatik achten. Da ich wieder zu einem iPhone gewechselt bin, war ich auf der Suche nach einem Tool, was dies überprüfen kann. Entweder per Copy-and-paste oder direkt integriert im iPhone.

Meine Wahl fiel letzten Endes auf LanguageTool. Ich nutze die kostenpflichtige Variante, wegen der Möglichkeit den sogenannten „akribischen Modus“ einzuschalten. Damit wird noch genauer auf Grammatik, Satzbau und Zeichensetzung geachtet.

Einmal eingerichtet, befindet sich das Tool im Globussymbol für die Tastatur. Schreibt man nun einen Text, wie ich diesen gerade schreibe, kann mit einem Druck auf das Globussymbol und dem auswählen, dass LanguageTool der Text überprüft werden.

Eingerichtet wird das nützliche Tool über die App. In dieser kann die Sprache eingerichtet werden und wie zu prüfende Texte behandelt werden sollen. Ferner beinhaltet die App in der Premiumversion eine Möglichkeit ganze Dokumente zu überprüfen. Ein eigener Texteditor ist auch vorhanden, in diesen können Texte kopiert werden, oder direkt geschrieben werden. So werden die Texte bei Schreiben korrigiert und könnte anschließend über die Zwischenablage in andere Office-Programme oder, wie bei mir in die WordPress App importiert werden.

Die App kostet in der Premiumversion 4,99 € pro Monat, oder bei jährlicher Zahlung 59,90 €. Enthalten ist darin:

  • Erweiterte Prüfung von Grammatik, Rechtschreibung & Zeichensetzung
  • Bis 100.000 Zeichen pro Textfeld
  • Vorschläge für besseren Schreibstil
  • Erkennung falscher Namen und Anreden in E-Mails
  • Erkennung falscher Zahlen (z.B. IBAN, ISBN)
  • Add-in für Microsoft Word
  • Add-on für Google Docs

Das Tool ist auch als Add-on für alle gängigen Webbrowser verfügbar. Google Chrome, Firefox, Safari, MS Edge und dem Opera-Browser.

Ferner gibt auch noch eine Teams-Version. Die alle obigen Funktionen besitzt nur zusätzlich noch eine Nutzerverwaltung mit bis zu 20 Nutzern. Diese Version kostet 8,99 € pro Monat, oder pro Nutzer 53,91 € pro Jahr.

Das Tool mit diesen Funktionen gibt es aktuell als Beta-Version, nur für iOS, iPad Geräte. Bei Android Geräten gibt diese umfangreiche Textprüfung nicht.

Ohne diesem Tool würden meine Texte weitaus schlechter aussehen. Möchte definitiv nicht mehr drauf verzichtet.

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 5 / 5. bereits abgestimmt haben: 1

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Von Lars Müller

Blogger und Fachangestellter für Bäderbetriebe. Fliege in meiner Freizeit mit einer Drohne umher. Absolut interessiert in Sachen Linux, Windows, Serverhosting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

32 ÷ 8 =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner