geschätzte Lesezeit 0 Minuten.

0
(0)

Im November letzten Jahres wurde eine Sicherheitslücke im Safari Browser gefunden. Nun wird diese endlich geschlossen, die Release Candidates von macOS 12.2, iOS 15.3 und iPadOS 15.3 beheben diesen Bug.

Die finale Version wird vermutlich in den nächsten 2 Wochen auf den Geräten der Nutzer landen.

Der Bug innerhalb des Webkits erlaubte es, dass bösartige Webseiten das Surfverhalten zu tracken können.

Quelle: macrumors

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Von Lars Müller

Blogger und Fachangestellter für Bäderbetriebe. Fliege in meiner Freizeit mit einer Drohne umher. Absolut interessiert in Sachen Linux, Windows, Serverhosting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + 3 =

Consent Management Platform von Real Cookie Banner