geschätzte Lesezeit 1 Minuten.

0
(0)

Laut einem Bericht des Spiegels muss Twitter nun eine 150 Million $ Strafe für eine Nutzer Täuschung bezahlen.

Bei Twitter kann man schon seit einigen Jahren seine Handynummer oder E-Mail-Adresse als zweiten Faktor nutzen, um so sein Konto vor fremden Zugriffen zu schützen.

82977651 5e4b 4bc0 9443 9cc71a6d9b47

Twitter hatte dabei verschwiegen, dass diese Daten auch zu Werbezwecken verwendet wurden. Nun muss laut im US-Justizministerium das am Mittwoch für das Urteil verkündete 150 Millionen $ wegen Datenschutzverstößen bezahlen. Laut den Behörden hat Twitter ihre Nutzer von 2013 bis 2019 getäuscht, und nicht den Nutzern mitgeteilt, dass die hinterlegten Daten für die Zwei-Faktor-Authentifizierung, also Handynummer und E-Mail-Adresse, zu Werbezwecken und personalisierter Werbung zu nutzen.

Twitter hatte damals, wo die Vorfälle bekannt wurden, wochenlang nur unvollständige Angaben zu dem Vorfall gemacht. Sicherheitsexperten befürchten, dass der Vorgang an sich und auch seine öffentliche Aufarbeitung das Vertrauen von Nutzern in die grundsätzlich empfehlenswerte zwei Faktor Authentifizierung sprechen könnten.

Twitter räumte nun dieses diese Vorwürfe in einer Stellungnahme ein, darin heißt es: “Einige der zu Sicherheitszwecken bereitgestellten E-Mail-Adressen und Telefonnummern konnten versehentlich für Werbezwecke verwendet werden.” Laut dem Leiter der Datenschutzabteilung ist dieses Problem seit dem September 2019 behoben.

Laut der Vereinbarung, die ein Richter allerdings noch genehmigen muss, muss das Unternehmen Twitter seinen Datenschutzpraktiken verbessern. Unter anderem muss ein umfassendes Programm zur Informationssicherheit eingeführt werden. Jede neue Dienstleistung, die da sammeln persönliche Daten beinhaltet, muss vorab verschiedene unabhängigen Prüfung unterzogen werden.

Auch Facebook hat in der Vergangenheit solche Verstöße begangen, mit Mobilfunknummern, die für die zwei Faktoren Authentifizierung gedacht war. Ein Facebook Sprecher sagte damals, wer das nicht möchte, müsste anstatt des SMS Codes eine andere Authentifizierungsmethode verwenden.

Twitter macht häufig Schlagzeilen

Twitter macht in der letzten Zeit häufig von sich reden, zuletzt durch die Übernahmeangebote von Elon Musk. Darüber hatte ich bereits berichtet.

Wie fandest du den Post?

Auf einen Stern klicken zum bewerten

durchschnittlich 0 / 5. bereits abgestimmt haben: 0

Keine Bewertungen bisher, sei der erste

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Von Lars Müller

Blogger und Fachangestellter für Bäderbetriebe. Fliege in meiner Freizeit mit einer Drohne umher. Absolut interessiert in Sachen Linux, Windows, Serverhosting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Löse das Captcha. 54 ÷ = 27

Consent Management Platform von Real Cookie Banner